Agrikultur und Olivenöl

Das Gelände der Masseria umfasst knapp 10 Hektaren Land mit rund 1’400 Olivenbäumen. Darunter eine stattliche Anzahl mehrere hundert Jahre alte «Secolare»-Bäume. Vereinzelte Mandel- und Pinienbäume runden das Landschaftsbild ab.

Der landwirtschaftliche Betrieb ist auf die Gewinnung von Extra-Vergine-Olivenöl ausgerichtet. Im kleinen Stil wird Gemüse angepflanzt, vornehmlich für den eigenen Gebrauch. Die Pflege der Olivenbäume, sowie die Pressung der Oliven, wurde in den letzen Jahren nach Bio-Richtlinien ausgerichtet. Ab der Saison 2019 wird es unter dem Label «Olio di Puglia» angeboten und präsentiert ein erstklassiges Produkt, das die Bezeichnung «extra vergine» in jeder Beziehung verdient.